Rezension Ein Gigolo zum Vernaschen Karin Koenicke

Pretty Womanizer - Ein Gigolo zum Vernaschen von [Koenicke, Karin]

Rebecca Miller ist gerade von der Universität und hat eine Anstellung bei DER KANZLEI IN NEW YORK erhalten. Armadon, Hall and Piddlefield ist sehr erfolgreich. Rebecca kommt sich vor wie bei einem 6 im Lotto! Doch das Leben wird komplizierter als Rebeccas Chef Quentin Armadon die junge Anwältin zu einem Essen mit ihrem Verlobten einlädt. Oh Schreck! Denn es gibt keinen Verlobten in Rebeccas Leben! Ihre Freundin aus dem Fittness Studion hilft ihr und gibt Rebecca die Telefonnummer eines Escort Service OHNE zusätzliche Wünsche. Aber Rebecca bekommt nicht Christoph sondern Logan. Logan läßt sich nicht verbiegen und behauptet auch nicht ein Manager in einem Autohaus zu sein, wie mit Rebecca abgesprochen. Aber der Chef-Schrauber bekommt sofort einen Fuß in die Tür bei dem angesagten Anwalt Armadon als er ihm sagt, dass er Oldtimer wieder flott macht. Rebecca ist etwas verwirrt, doch sie läßt sich auf ein Wochenende eingeladen wird.

Rebecca beißt erneut in den sauren Apfel und ordert Logan für ein Wochenende ihr Verlobter zu sein.

Mehr möchte ich gar nicht verraten. Der Klappentext erzählt mir persönlich zuviel von der Geschichte. Ich danke der ,,Rezirampe“ für mein Rezensionsexemplar. Vielen Dank Karin Koenicke für die schöne Geschichte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s