Rezension zu Lügenmauer von Barbara Bierach

 

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: List Taschenbuch (15. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548613063
  • ISBN-13: 978-3548613062

 

 

Das Buch Cover ist sehr grün und dunkel gehalten. Ein Indiz das wir uns auf der grünen Insel Irland befinden. Die Dunkelheit ist auch ein sicheres Zeichen für mich, dass es sich um Vergangenheitsbewältigung handelt.

Über den Inhalt möchte ich nicht viel verraten, da das bereits im Klappentext genug behandelt wird. Ich fand es sehr spannend, wie das Buch in Vergangenheit und Gegenwart unterteilt wird. Obwohl mir sehr schnell klar war, warum der protestantische Pastor gestorben ist, hat es mich interessiert, wie die Zusammenhänge waren.

Die Autorin Barbara Bierach hat eine sehr unkonventionelle Protagonistin erschaffen, eine alleinerziehende Mutter mit Kind und geschieden! Ein Umstand,der selbst heute noch nicht in Irland akzeptiert wird. Mir hat die Art, der Ermittlungsarbeit sowie ihre Zusammenarbeit mit ihrem Kollegen sehr gut gefallen.

Mit dem Debut von Barbara Bierach habe ich eine neue Autorin kennengelernt, von der sicher noch mehr kommen wird. Der Krimi ist sehr spannend aufgebaut, so dass ich viele kurze Nächte hatte. Ich freue mich bereits auf den nächsten Fall von Emma Vaughan.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s